Skyactiv-X

Der Skyactiv-X ist der weltweit erste Serien-Benzinmotor mit einer Kompressionszündung, bei dem sich das homogen-magere Kraftstoff-Luft-Gemisch, spontan selbst entzündet, wenn es im Brennraum komprimiert wird. Dieser Vorgang funktioniert ähnlich wie bei einem Dieselmotor. Die NOx-Rohemissionen bleiben trotz der sehr mageren Verbrennung auf vergleichsweise niedrigem Niveau.

Eine patentierte Verbrennungsmethode namens „SPark Controlled Compression Ignition“ (SPCCI), erzeugt durch die Zündkerze einen zusätzlichen Druckanstieg, was eine kontrollierte Kompressionszündung im Brennraum einleitet. Mit dieser Innovation meistert Mazda die beiden größten Probleme, die bisher eine Großserienfertigung eines Benzinmotors mit Kompressionszündung verhindert haben: Maximierung des Betriebsbereichs, in dem Kompressionszündung möglich ist, sowie ein nahtloser Übergang zwischen Betrieb mit Kompressions- und Fremdzündung.

Der neue Skyactiv-X Motor  kombiniert die Vorzüge der Benzin- und Dieselmotoren und bietet so herausragende ökologische Performance und beeindruckende Leistungs- und Beschleunigungswerte.

Die Kompressionszündung ermöglicht die sichere und vollständige Verbrennung eines extrem mageren Kraftstoff-Luft-Gemisches. Dadurch steigt die Effizienz des Motors um 20 bis 30 Prozent gegenüber der heutigen SKYACTIV-G Generation und sogar um 35 bis 45 Prozent gegenüber deren Vorgänger-Generation mit gleichem Hubraum.

Der erste Serieneinsatz ist im neuen Mazda 3.